ROAS steigern mit Server-Side Tracking

Best Practice im E-Commerce

💻 18. Juli um 11 Uhr
👉 Kostenlos

Leiden auch deine Kampagnen unter zu niedrigen Conversion Rates? Oder zu hohen Costs per Conversion? Datenverlust aufgrund von Ad-Blockern und Tracking-Präventionen sind auf technischer Ebene die häufigsten Gründe für eine schlechte Kampagnenperformance.

Vor dem Problem stand auch der Online-Fotoservice Pixum – bis das Unternehmen auf Server-Side Tracking wechselte. Dieser Wechsel ermöglichte es Pixum, den Return on Ad Spend (ROAS) erheblich zu steigern, indem präzisere Daten erfasst und an Google Ads weitergegeben wurden – trotz der Einschränkungen durch den für seine Restriktionen bekannten Safari-Browser. Nun verzeichnet das Unternehmen den größten Anstieg bei Online-Bestellungen gerade im Safari-Browser.

Wie das möglich ist und wie auch du die Performance deiner Kampagnen steigern kannst, erfährst du in diesem Webinar.

Als Speaker wird Christian Kletzander auftreten!
Christian ist Co-Founder und Head of Connectivity bei Jentis. Seine berufliche Laufbahn startete er 2010 als Webentwickler wobei er sich ein tiefgreifendes Verständnis für diverse, damals marktführende Webtechnologien aneignete. Aufbauend auf diesem umfangreichen Know-how, hat er sich der Webrocket GmbH angeschlossen. Dort hat er sich vor allem auf Nutzer-Tracking über unterschiedliche Plattformen spezialisiert. Durch die Implementierung einer breiten Palette an Tracking-Tools konnte er erfolgreich mit zahlreichen namhaften Unternehmen kooperieren. Diese Erfahrungen haben es ihm ermöglicht, aktuelle Herausforderungen zu erkennen und sein Expertenwissen gewinnbringend bei JENTIS einzusetzen.

Jetzt kostenlos anmelden!



(* = Pflichtfeld)

Weitere kostenlose Webinare